Die GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene
ermöglicht dem LERNEN FÖRDERN-Bundesverband die Umsetzung
seiner gesundheitsbezogenen Selbsthilfearbeit.
Unsere Selbsthilfebundesorganisation wurde von der „GKV Gemeinschaftsförderung
Selbsthilfe auf Bundesebene“ im Jahr 2018 mit einem Betrag in Höhe von 27.000 EUR
gefördert.
Dafür sind wir sehr dankbar.

Dank der Krankenkassenindividuellen Förderung
kann der LERNEN FÖRDERN-Bundesverband außerdem Projekte durchführen,
deren Umsetzung ihm ohne diese Förderung nicht oder nur sehr
eingeschränkt möglich wäre.

Schwerpunktthema im Jahr 2019 ist die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen mit Lernbehinderungen.

Im Jahr 2018 konnten dank der Selbsthilfeförderung der Krankenkassen folgende Projekte durchgeführt werden:

  • Gefährdung von Kindern und Jugendlichen mit Lernbehinderungen durch
    Nikotin, Alkohol, Drogen & Co.          – gefördert von der Techniker Krankenkasse
  • Kinder mit Lernbehinderungen und ihre Eltern stark machen – gefördert von der DAK
  • Förderung im Alltag der Familie – gefördert von der Daimler BKK 

In den letzten Jahren konnte der LERNEN FÖRDERN-Bundesverband dank der Selbsthilfeförderung der Krankenkasse Projekte in folgenden Bereichen durchführen:

  • Qualifizierung von ehrenamtlich in der Selbsthilfe Engagierten
    Aufbau und Zusammenarbeit in Netzwerken
    Aufbau junge Selbsthilfe
  • Unterstützung von Kindern mit Lernbehinderungen und ihren Angehörigen
  • Situation von Geschwistern behinderter Kinder
  • Leben in einer inklusiven Gesellschaft
  • Resilienz – Eltern und Kinder stark machen
  • Bindung- und Beziehung
  • Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Lernbehinderungen und psychischen Belastungen
  • Stärkung sozial-emotionaler Kompetenzen
  • Begleitung von Kindern in schwierigen Lebenslagen

Gefördert wurde das Projekt von

Logos von Barmer, TKK, DAK,KKH,BKK,AOK